Coverabbildung Buch Ehrenamt: Neue Erfüllung, neue Karriere
  • Juni 2010
  • kartoniert, 176 Seiten
  • ISBN 978-3-8029-3444-5
Claudia Pinl

Ehrenamt: Neue Erfüllung – Neue Wege

Wie sich Beruf und Öffentliches Ehrenamt verbinden lassen
Möglichkeiten, Wege, Perspektiven

Bunt statt Grau! – Wie der ‚Nebenjob‘ öffentliches Ehrenamt Farbe ins Arbeitsleben bringt

Der Traum, alles hinter sich zu lassen, den Beruf zu wechseln oder gar auszusteigen, scheint oft unrealistisch. Wer nicht alles auf eine Karte setzen will, findet im Ehrenamt den goldenen Mittelweg.

Abwechslung, Anerkennung, frischer Wind im Arbeitseinerlei sind garantiert als Schöffin oder Feuerwehrmann, als Personalrat oder Jugendleiterin. Ehrenamtliche in der Rechtspflege, bei den Rettungsdiensten, in der Arbeitnehmervertretung, in der Jugendarbeit und in Selbstverwaltungsgremien von Kammern und Sozialversicherung haben Anspruch auf Freistellung und Lohnersatz.

Der Berufs- und Karriereratgeber zeigt:

  • die unterschiedlichen Wege in die öffentlichen Ehrenämter
  • die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die persönlichen Voraussetzungen
  • den Einstieg ins Ehrenamt bis hin zur ‚Parallelkarriere‘ in Vorständen und Führungspositionen
  • € 19,90
  • Auch erhältlich als

Über die Autorin

Pinl, Claudia

Claudia Pinl lebt als freie Publizistin und Autorin in Köln. In ihren Büchern beschäftigt sie sich vorwiegend mit der Arbeitswelt von Frauen und setzt sich…

Der praktische Ratgeber zeigt die unterschiedlichen Wege in die öffentlichen Ehrenämter auf. Auch die rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die persönlichen Voraussetzungen zur Ausübung einer ehrenamtlichen Tätigkeit werden berücksichtigt. Fundraiser-Magazin
Mit ihrem Buch liefert die Autorin in gut strukturierter Form eine sehr differenzierte und konkrete Übersicht über die vielfältigen Möglichkeiten und Handlungsfelder ehrenamtlicher Tätigkeit. … Die praxisnahe Darstellung bietet sowohl eine fundierte Informationsquelle für potentiell ehrenamtlich Interessierte als auch ein anregendes Reflexionsmaterial für aktive Ehrenamtliche. Dr. Werner Heye, ZfF - Zeitschrift für das Fürsorgewesen